... Denn vater werden kann man auch mit 80 noch. die Zwillinge hatten ET 2 Tage nach meinem 43. Aber auch das bekommt man gewuppt...Mach dir nicht zu viele Gedanken drüber. Hallo, Also kein Zyklusmonitoring oder irgendwas. Manau, Antwort von chrisi79 am 21.12.2017, 15:46 Uhr. Und das macht mich sehr traurig als Tochter... Einige Bekannte haben schon sehr irritiert reagiert, aber nicht unbedingt dass wir zu alt wären, sondern ob wir uns das wirklich nochmal antun wollen, komplett von vorne anzufangen, wenn man schon 2 recht selbständige Kinder hat und nun die neu gewonnenen Freiheiten wieder aufgeben muss. Ich hab zwei Kinder, 9 und 6, und froh darüber. Ganz banal ausgedrückt: Hätten meine Eltern sich früher dazu entschieden, Kinder zu bekommen (und bei ihnen war es wirklich nur Entscheidungssache), dann hätten die Kinder auch viel mehr Zeit mit ihrem Vater gehabt. Ich kann dich sehr gut verstehen. Aber eine gute Freundin von mir ist 45, ging zum FA, weil sie glaubte, in den Wechseljahren zu sein ... und hat seit dem 4.4.04 nun einen gesunden kleinen Sohn. Auf meinen Wunsch hin wurde US gemacht, Follikel vorhanden, Gebärmutterschleimhaut gut aufgebaut, lt. meiner FÄ sehe das auch nicht danach aus, dass ich in schon in den Anfängen der Wechseljahre wäre, trotzdem solle ich mir keine Hoffnung machen. Hat schnell abgestillt, weil kein Bock und durch die Belastung wollte sie die Möglichkeit mal ein Gläschen Wein zu trinken und eine Zigarette rauchen zu können. Dazu gehört dann aber auch die Beratung über die Konsequenzen und Risiken der jeweiligen Verfahren, wobei man es letztlich dem Paar überlässt, wie es sich letztendlich entscheidet. Letztendlich musst du dich damit auseinander setzen ob der Wunsch nach einem weiteren Kind wichtiger ist als eure Partnerschaft -denn auch wenn du dir einen "neuen"suchst ist die Frage wie lange dauert es bis du jemanden findest, möchte er dann ein Kind,klappt es dann überhaupt noch....oder welchen Weg du sonst überhaupt wählen würdest. Aber dennoch: Auch das Alter sollte man bei seinen Überlegungen bzgl. nicht einfacher gemacht haben. Ich war beim dritten Sohn 37. Und dieser Zeitpunkt liegt bei den meisten Frauen weit über den magischen 40 Jahren. Ich bin sowieso ziemlich sportlich und bis auf die Tatsache, dass ich nicht mehr so gut auf dem Bauch schlafe, habe ich so gut wie keine Beschwerden. Inwieweit du das packst, kann niemand wissen. Gruß Ich bin auch nicht sicher was genau Deine Frage ist: Ob Du alles Mögliche versuchen sollst und auf Biegen und Brechen schwanger zu werden oder ob Du jetzt zu alt bist? Ich war damals echt ein Zombie, es ging mir sowohl psychisch als auch physisch schlecht. H. Mallmann, Mit dem 2ten Kind in der 8 ssw und das mit 38. Ich bin auch zum ersten mal schwanger und werde bald 40, ich habe meinen Mann einfach erst so spät kennen gelernt und konnte mir mit früheren Partnern niemals vorstellen Kinder zu haben. Hallöchen!!! LG Mir geht es damit gut, weil es für mich ein absolutes Wunschkind war. Aber ich finde, auf ein paar Jahre mehr oder weniger kommt es auch nicht an. Ich habe nie eines meiner Kinder geboren um Frustrationen oder andere Probleme zu verdrängen. Aber ich finde, auf ein paar Jahre mehr oder weniger kommt es auch nicht an. Ich fand schwanger sein, gebären, einen Säugling zu stillen, ein Kleinkind zu haben... so wunderschön! Am Anfang gab es schon einige kritische Stimmen, aber als das Baby da war, verstummten auch diese. Die Wahrscheinlichkeit wird einfach immer geringer. Die Schwangerschaft Mein Kinderwunsch kam erst nach einigen Jahren mit meinem Mann. Was genau möchtest Du also entscheiden? Ich fühle, dass unsere Familie noch nicht komplett ist. Ich wünsche Dir alles Gute. Bei mir waren es dann so die Andeutungen: na das war jetzt aber wohl noch mal ein "Unfall", oder? Meine Mutter ist gerade mal 62 und bald 3 Fach Oma... die ist schon nach paar Stunden völlig fertig. Ich habe mein erstes Kind mit 26 bekommen, das zweite dann mit 29. Vielleicht konnte ich Dir nicht wirklich helfen, aber mir hat es gut getan, auch für mich mal meine Gedanken zu diesem Thema aufzuschreiben. Ich selbst kam auf die Welt, als meine Mutter fast 43 war. Impressum Das waren also die Aussagen meiner FÄ! Mit 40 ist nicht zwangsweise jedes Kind behindert, aber die Wahrscheinlichkeit ist schon sehr hoch. Allerdings hatte ich bei der 2. Manchmal wird Männern beim durchspielen dieses Gedankens erst die Tragweite für die Frau klar... ;-) Inwieweit du das packst, kann niemand wissen. Ich kann nur für mich sagen, als ich mir wirklich noch ein Kind gewünscht habe, wollte ich das einfach und hab gedacht, es spricht nichts gravierend dagegen und es wird alles irgendwie gehen (und es geht auch alles, klar bin ich nicht die Geduldigste, aber mit 43 jetzt immerhin geduldiger als mit 20 oder 30). bereits in Rente ist? Aber da wusste ich irgendwie auch, dass ich das alles (wenig Schlaf, weniger Freiheiten, noch mehr Stress...) nicht mehr will, nur weil ich Babys so gern im Tuch trage. Irgendwann hab ich ihn dazu überredet und wir haben es drauf ankommen lassen. Überlegt einfach gemeinsam, was ihr tut, wenn eine negative Diagnose kommt. Klar überlege ich ob es sinnvoll ist schon das 1 Trimester Screening in der Fachklinik machen zulassen. 2015 hatte ich dann insgesamt 3 Fehlgeburten, alle im Frühstadium 6-8 Woche. Nur hat er noch paar mehr Zweifel. Ich habe aber gemerkt, dass mein Mann (altersbedingt ?) Außerdem wäre das Alter meines Mannes (auch 45) nicht gerade förderlich, da hätte ich mir schon einen jüngeren Partner suchen müssen. Mein Mann hat ein bisschen länger gebraucht. Antwort von taka am 24.03.2018, 19:11 Uhr, Ich kann deine Bedenken voll verstehen. Jetzt, wo ich selbst eine eigene Familie aufbaue, mich gerne mit ihnen austauschen würde, gerne meine Kleine zum Übernachten abgeben würde, sind sie zu alt. Mein erstes Kind habe ich mit 30 bekommen, Nummer 2 mit 37 und Nummer 3 mit 38. Das Risiko für die Geburt eines Kindes mit einer Trisomie21 liegt bei einer 25jährigen bei 1: 1352, bei einer 30jährigen bei 1:895,bei einer 32jährigen 1:659, bei einer 36jährigen bei 1:280, bei einer 38jährigen 1: 167 und bei einer 40jährigen bei 1:97 und mit 42 Jahren bei etwa 1:55. Ich habe im fast selben Alter wie Du meine zwei Töchter bekommen. Ran und loslegen. Mein Mann möchte nicht mehr. Ich habe meine beiden Kinder mit 41 Jahren bekommen. Meine Mutter ist gerade mal 62 und bald 3 Fach Oma... die ist schon nach paar Stunden völlig fertig. Wenn es Clomifen sein sollte, damit können auch mehr als eine Eizelle gleichzeitig reifen, d.h. die Wahrscheinlichkeit Zwillinge zu bekommen, ist höher. Also deine Situation. Ich wurde 40 in dem Jahr, als mein 1. Elke, liebe Elke, Im 3. So, und seitdem habe ich wieder über Kinder nachgedacht. Selbst wenn ich noch mal schwanger werden würde, müsste ich eh mit einer FG rechnen. Meine emotionale Antwort war klipp und klar das dritte Kind. Ich mache mir auch so meine Gedanken wie sie darauf reagieren. Sich das kleine Baby einfügen. die Schwangerschaft ..! Problemlos auch mit Mitte, Ende 30, vielleicht sogar Anfang 40. Ich bin mir nicht sicher ob Bereit sich jetzt sterilisieren zu lassen? Sehr wahrschein totaler Zufall, aber seitdem bin ich noch zufriedener mit 2 Jungs, und verzichte gerne auf das 3. Überleg es dir gut - und frag dich, ob du notfalls auch alleine mit drei Kindern oder mit drei Kindern und einem kranken Mann "zurecht kommen würdest. Auf dem Flohmarkt von vor 4 Wochen, waren auch 2 Mütter mit Stand, mit demselben Phänomen. Meine Schwester hat drei Kinder und meinte die 2. Ich bekam mein 1.kind mit 28. Karin. Ich habe vor ca. Ich habe auch über eine Frau mit 10 Kindern gelesen, das letzte wurde geboren, als sie Anfang 50 war (und ist ganz natürlich entstanden). Mit 39/40 hab ich auch noch mal über ein Baby nachgedacht, nach dem Motto, jetzt oder nie mehr. Ich hatte keinerlei Anzeichen eine Schwangerschaft und erst recht keinen Bauch. Aber wir haben definitiv den Schlussstrich gezogen und wir freuen uns nun daran, unsere Kinder wachsen und älter werden zu sehen und sie dabei zu begleiten. Obwohl dieser 3 kind mit 40 ohne Zweifel im Premium Preisbereich liegt, findet der Preis sich auf jeden Fall in den Kriterien Ausdauer und Qualität wider. Die Freude war dann erstmal verhalten. Vielleicht solltest Du eher mal versuchen Deine Trauer aufzuarbeiten. Lebensjahr das Risiko für schwangerschaftsspezifische Komplikationen, wozu auch Fehlgeburten gehören, an. Heute wollte ich kein Kind mehr haben, auch wenn es theoretisch wahrscheinlich noch möglich wäre, wenn ich unbedingt wollte (noch keine Menopause in Sicht). In der Geburtsvorbereitung saßen bei uns viele Schwangere unterschiedlichen Alters und ich konnte keinen Zusammenhang zwischen Beschwerden und Alter feststellen (eine sehr junge Mama hatte z.B. Die Schwangerschaft war viel anstrengender als meine erste mit 26, müder bin ich, mein Becken tut weh, ich renne immerzu zum Klo, mehrmals nachts. Ich konnte aber mit einer Fehlgeburt erst recht nicht mit dem Kinderwunsch abschließen und dann gab es nochmal lange Diskussionen und am Ende ging es dann recht schnell, mit einer erneuten Schwangerschaft. Es hängt einfach davon ab, wie bei jeder Frau die Eierstockreserve aussieht, die Qualität der Eizellen und was noch hinzukommt, die Qualität des Mannes. Dazu gehört dann aber auch die Beratung über die Konsequenzen und Risiken der jeweiligen Verfahren, wobei man es letzlich dem Paar überlässt , wie es sich letztendlich entscheidet. Deine Kinder können das schon eher einschätzen, zumindest das größere. Den Triple-Test muss man hier leider auch erwähnen, wenn auch nicht empfehlen, da über ihn in jedem Fall aufzuklären ist. Ich wollte mich ganz, ganz herzlich für Ihre Hilfe im Juli bedanken in einer Phase, in der ich vor lauter Traurigkeit nicht mehr so recht wusste, wie ich mit der KiWu Behandlung weiter machen soll und wie die Chancen überhaupt stehen. Andere sehen das anders. Aber ich finde, auf ein paar Jahre mehr oder weniger kommt es auch nicht an. Aber mir wäre wichtig, dass mein Mann mit dahinter steht. Ich bin mir nicht sicher ob ein 4. Inwieweit du das packst, kann niemand wissen. Deine Vorstellung,dass Frauen ab 40 fast nur noch chromosomengeschädigte Kinder zur Welt bringen finde ich ein bisschen überzogen. Woche Blutungen hatte und ich mich zunächst im KH und dann zu Hause etwas schonen sollte (war bissel schwierig wegen der Grossen), und mein Bauch wurde viel früher richtig groß, aber sonst waren die Schwangerschaften sehr ähnlich (2 Mädels halt, ganz normale Beschwerden und Ängste und im Prinzip alles bestens ). Kind geboren wurde. Mein Mann wollte aber kein 4. Wer soll das finanzieren? Die anderen beiden sind ja schon recht groß und selbständig, ich genieße das Baby jetzt richtig. Habe zwei gesunde und tolle Jungs (10 und 7 Jahre). VB, von Dr. med. 3 kind mit 40 erfahrungen - Die preiswertesten 3 kind mit 40 erfahrungen ausführlich analysiert. Wir wollten zwei Kinder haben (eigentlich bis zum 50. Ganz banal ausgedrückt: Hätten meine Eltern sich früher dazu entschieden, Kinder zu bekommen (und bei ihnen war es wirklich nur Entscheidungssache), dann hätten die Kinder auch viel mehr Zeit mit ihrem Vater gehabt. Mein Vater starb 5 Jahre später, ein Jahr bevor ich mein Diplom an der Uni machte. Als wir uns Anfang des Jahres entschieden hatten, es noch einmal zu versuchen, war ich noch so positiv eingestellt. Ich habe ungefähr 12 Kilo zugenommen bis jetzt und sehe aus, als hätte ich 30 kg zugenommen- ich hätte wirklich mehr Gymnastik machen sollen. Das Risiko für Down steigt halt, aber insgesamt gesehen (das Basisrisiko, dass das Kind irgendwie nicht ganz gesund ist, liegt in jedem Alter bei 3-5%, da finde ich es nicht so erheblich, ob das Risiko für Down bei 0,3%, 0,5% oder 1% liegt). Alle 3 kind mit 40 erfahrungen im Überblick. Aber hier hat mir mal eine gesagt: trauere nicht dem nach, was war, freu dich auf das, was noch kommt. schnell erklärt! Irgendwann ist man halt zu alt. Aber es gibt auch viel jüngere Mamas, die sehr viel ungeduldiger reagieren als ich. Antwort von korry am 20.05.2018, 17:59 Uhr, Ich frage mich auch oft, ob ich mit 39 Jahren nicht zu alt bin. Behaltet ihr das Kind - würdet ihr euch dagegen entscheiden.... wenn ihr heute gleich denkt, heisst das zwar noch nicht, dass es dann am Tag x tatsächlich noch so ist, aber die Gedanken mal zu bewegen, grundsätzlich den Stand des Partners zu kennen - das kann’s leichter machen. Viel merkwürdiger als Mamas mit 40 finde ich ehrlich gesagt Väter mit 60, 70 oder gar noch älter...Liebe Grüße, Antwort von R1ta am 08.05.2018, 19:05 Uhr. Ich kann deine Bedenken voll verstehen. für eine Fehlgeburt nicht eingehen möchten, dann ist der Frau sicher in erster Linie die Bestimmung der Nackentransparenz oder das Ersttrimesterscreening zwischen der 11.+14. Der betreuende Frauenarzt oder Frauenärztin sollte mit der Patientin diese Dinge individuell beraten und erörtern, so dass die Frau und evt. Alles Gute, Antwort von nintendo am 02.05.2018, 18:28 Uhr, Ich bin auch schon 41 und werde hoffentlich jetzt zum ersten Mal Mama. Tatsächlich ist in Deutschland aktuell jede zehnte Frau bei der Geburt ihres Kindes 38 oder älter. Und als ich dann 40 war, dann hieß es, dass es die Wechseljahre sein könnten. Ich bin 40 Jahre, werde im August 41. Nach Ausschabung stand fest da war mal was kleines, ca. Wohnraun in und um Bonn herum ist sehr teuer. Und ich merke schon, dass die Pubertät unserer beiden ihn anstrengt. Jugend schützt selbstverständlich nicht vor Krankheit und Tod. Sofern die Frau 35 Jahre oder deutlich älter ist und Kinderwunsch besteht sollte man mit ihr schon über die damit verbundenen Risiken für Mutter und Kind sprechen und dazu gehört eben auch das Thema Alter der Mutter und Risiken, wie auch Pränataldiagnostik: Jetzt bin fast 37 und mit meinem jetzigen Partner seit 14 Jahren zusammen und seit über 10 Jahren versuchen wir es mit dem Nachwuchs. Sprich doch lieber mit Deinem Mann - in diesem Fall ist er die bessere Adresse! Das macht natürlich einen riesen Unterschied. Geburtstag meines Mannes). Es kann alles gut gehen, aber was wenn nicht? Dazu gehört dann aber auch die Beratung über die Konsequenzen und Risiken der jeweiligen Verfahren, wobei man es letztlich dem Paar überlässt, wie es sich letztendlich entscheidet. SPECIAL BABYBAUCH Den Triple-Test muss man hier leider auch erwähnen, wenn auch nicht empfehlen, da über ihn in jedem Fall aufzuklären ist. Das ging aber auch nur, weil meine Eltern recht wohlhabend sind. Und das macht mich sehr traurig als Tochter... Das Kind ist total entspannt und pflegeleicht und ich bin so glücklich, dass wir uns dieses Kind noch gegönnt haben. Meine Geschwister sind fast 18, 15 und 9 Jahre älter als ich. Ich habe lange überlegt: nervlich waren und sind auch die zwei schon anstrengend genug. H. Mallmann. Über 95% sind immer gesund. Also gehen wir es noch mal an, alle Sorgen beiseite und es wird schon gehen. Du hast bereits Kinder mit Deinem Mann, warum sollte es nicht auch ein drittes Mal klappen. - wo ich wenn schon, dann auch gerne ein Mädchen hätte. Na ja, es kommt wohl ganz darauf an welche Einstellung Du zu behinderten Kindern hast. Geburtstag. 3 kind mit 40 erfahrungen - Der Testsieger . Lebensjahr Sätze mit Wörtern, die der Anzahl der Lebensjahre entsprechen, formulieren können sollten. Kind nicht mehr, es lag also wirklich an meinem Mann. Woche. Elke, Sicher und gesund aufwachsen Vielleicht war das aber auch gar nicht so gemeint, dann ist mein Rat an dich: kümmere dich nicht drum, was "andere" sagen. Antwort von KristinD am 21.06.2018, 23:03 Uhr. Das ist für mich ein ganz emotionales Wollen oder Nichtwollen. Außerdem ist mein Mann absolut dagegen..... Allerdings nicht alle auf einmal. Das ist für mich ein ganz emotionales Wollen oder Nichtwollen. Aber es war eine sehr heftige und prägende Zeit - und ich wünschte mir so manches mal, jüngere Eltern zu haben, eine Mutter die für mich da sein konnte und nicht eine Mutter für die ich immer da sein musste. Ich wollte auch immer drei Kinder,die ersten beiden haben im ersten Zyklus geklappt,nur das Dritte wollte einfach nicht,und wir haben uns irgendwie auch immer unvollständig gefühlt, als wir damit abgeschlossen hatten bin ich mit Mitte 39 dann doch noch Mal schwanger geworden,erst waren wir dann auch etwas geschockt,aber es ist das Beste was uns passieren konnte. Über 95% sind immer gesund. Ich wollte immer zwei Kinder und habe zwei. Mit 39/40 hab ich auch noch mal über ein Baby nachgedacht, nach dem Motto, jetzt oder nie mehr. Die große Tochter ist 25. Die Mütter sahen aber nicht aus, als wären sie beim letzten Kind über 40 Jahre gewesen. Mein Mann wollte auch immer ein Mädchen und er meint auch, dass wir ein drittes ggf schaffen würden. Haben sie ja auch geschafft - es war nicht immer einfach, weder für sie als Eltern noch für uns als Kinder, aber sie haben ihre Sache gut gemacht! SS Zwillinge im Bauch, der eine ist in der 10. heftig mit Übelkeit zu kämpfen). Was Sie als Eltern wissen sollen. 1-3 vom 100 Kindern). Das ändert vieles,mein Mann ist etwas jünger als ich, für uns war die Grenze immer 40, irgendwie hatte da jemand gut zugehört (ich hab in jüngeren Jahren immer gesagt ich möchte drei Kinder,das letzte spätestens mit 40,als die Kleine kam war ich 40). Ich wünsche mir mein drittes Kind obwohl ich schon 40+ bin. Ja - ich hab nochmal reingeschaut. Bei dir kann ich nichts herauslesen, was du wirklich willst. Antwort von lilke am 13.12.2017, 12:28 Uhr, Wenn dein Mann absolut dagegen ist, dann würde ich es nicht erzwingen, sondern erst mal nochmal mit ihm reden. Aber leider passierte erstmal nichts, dann nach Stimulation funktionierte es doch, aber es hielt nicht sehr lange. SSW) angesehen, und für mich hört es sich bei dir ein bisschen so an, als würdest du dein Sternchen durch ein weiteres Kind ersetzen wollen und das geht einfach nicht. Es war vorher schlicht kein passender Mann vorhanden. Meine Eltern sind mit 40 (Mutter) und 45 (Vater) Eltern geworden. Man weiß, worauf man sich einlässt, auch Dein Mann wird das wissen. Allerdings ist nur eine in meinem Alter, die anderen wesentlich jünger. Wenn du möchtest, kannst du mir gerne mailen. So hört sich jedenfalls Dein Text an. Mein Mann ist 16 Jahre älter als ich und mit 47 und 52 Vater geworden (war also bei den Geburten der Kinder ungefähr so alt wie dein Mann). wie kommst du denn darauf,dass wir für unser drittes Kind keine Trauerarbeit geleistet haben? Die Geburtenhäufigkeit bei Frauen im Alter ab 40 Jahren nimmt zu. Dann ging ich dann mit Schmerzen und extrem Blutungen zum Arzt. Das nächste Jahr wird das entscheiden. Sehr wahrschein totaler Zufall, aber seitdem bin ich noch zufriedener mit 2 Jungs, und verzichte gerne auf das 3. Und dieser Zeitpunkt liegt bei den meisten Frauen weit über den magischen 40 Jahren. Ich beobachte durchs band, dass gerade Karriere-Frauen, die sich spät noch den Luxus des Kindes leisten, in ein extremes Loch fallen und sich mehr hinterfragen als alle anderen Mutters, die ich kenne. Unsere Söhne sind genau 1 Jahr und 9 Monate auseinander. Wenn das Baby schlief habe ich mir Ruhe gegönnt und habe mir auch mal gerne helfen lassen und gefragt, wenn ich welche brauchte. Ich wusste ja, es wird meine Letzte sein. Vincenzo Bluni am 23.04.2004, Hallo Elke, An Deiner Stelle würde ich mich von dem nahendem Geburtstag nicht so unter Druck setzen lassen und es einfach laufen lassen. Ich bin 36 und Schwanger mit Nummer 4 bei 9+4. Das 2 wird ja von der FÄ verordnet. Antwort von catwoman99 am 10.04.2018, 22:42 Uhr. Mit 40 hab ich auch noch mal über ein Baby nachgedacht, nach dem Motto, jetzt oder nie mehr. Ich weiss selber, wie schwer es ist, mit so etwas fertig zu werden und kann dir nur raten, dich an eine Selbsthilfegruppe oder auch per Internet an andere Betroffene zu wenden (z. Kind beheben kann und ob dies ein guter Grund für die Zeugung eines Kindes ist. Wir haben jetzt einen geregelten Tagesablauf mit Schule und Kiga, da wird. Ich kenne jetzt etliche Mütter über 40, ich war selber 37 Jahre beim 2. und da waren die Kinder alle gesund. Ein drittes Kind wirft da die finanzielle Planung aber noch mehr um, zumal man dann nochmal ein Zimmer mehr bräuchte und drei Kinderzimmer wird dann schon langsam richtig teuer - selbst wenn man sagt, man wohnt weiterhin zur Miete. ich bräuchte dringend einige gute Ratschläge,denn mich quält folgendes Problem: Ein kleines Geschwisterchen?" Außerdem findet man in dem Alter dann überhaupt keinen Kontakt mehr zu Gleichgesinnten. Ich kann das Loch sehr gut nachvollziehen, aber einen wirklichen Rat habe ich nicht, außer dass Du das wirklich nochmal mit deinem Mann besprechen solltest. So kam es halt dazu, dass wir erst so spät angefangen haben. Es macht mich traurig. Antwort von Frisbi1 am 17.06.2018, 22:36 Uhr. Anne, 40, hat einen sicheren Beruf, doch der macht sie nicht glücklich. Genieße die Schwangerschaft, Antwort von goliaf am 17.07.2018, 23:43 Uhr. Den Triple-Test muss man hier leider auch erwähnen, wenn auch nicht empfehlen, da über ihn in jedem Fall aufzuklären ist. Aber da wusste ich irgendwie auch, dass ich das alles (wenig Schlaf, weniger Freiheiten, noch mehr Stress...) nicht mehr will, nur weil ich Babys so gern im Tuch trage. Nicht immer ist es also die Karriere oder eine späte Einsicht, dass Kinder vielleicht doch schön wären. habe von meinen Eltern finanzielle Unterstützung erhalten. Meine starben beide als ich noch nicht mal 29 war. So hört sich jedenfalls Dein Text an. Mit einem dritten, noch kleineren Kind wären wir in der Situation überfordert gewesen. Kranke u. beh. Es waren aber immer die 1. oder 2. geborenen. Es hat auch bei mir relativ schnell geklappt aber ich weiß auch von einer Freundin einer Freundin die mit 38 schon in die Wechseljahre kam. SS wäre für sie die anstrengendste gewesen, die dritte die Entspannteste. Es ist einiges anders,das gebe ich zu,aber so gelassen wie ich jetzt bin war ich bei den Großen definitiv nich Antwort von Maroulein am 17.12.2017, 23:32 Uhr. Bei dir kann ich nichts herauslesen, was du wirklich willst. Schließlich wenn es mit 43 noch geklappt hat, stehen die Chancen doch gut, ein Versuch ist es wert. Schon einkaufen ist schwierig. Es wurden bei dem dritten Kind keinerlei Missbildungen oder Krankheiten festgestellt.Es ist einfach so gestorben.Wir überlegen aber trotzdem,ob wir nicht doch nochmal dem Kinderwunsch nachgeben und es nochmal versuchen. Außerdem stolpert mein Herz immer noch, aber nur noch ganz selten. Unsere alte Nachbarin war 46 und bekam mit neuem Partner nochmal einen Nachzügler. Und ob man, wenn das Kind 20 ist, 40, 50 oder 60 ist...mit 20 kommen einem doch alle über 30 alt vor. Ich würde gerne noch ein Kind bekommen, wäre ja dann auch ü40 wenn es klappt. Ein Kind ist doch ein gemeinsames Projekt, nicht ein Alleingang. Super beschwerliche ss. Körperlich geht es mir übrigens blendend, aber ich habe da wohl Glück. Klar gibt’s heute fast keine Altersgrenze mehr. Kind-Erfahrungen? Außerdem fände ich es immer schlimm, wenn meine Enkelkinder mich dann ggf. Antwort von P1zza am 24.06.2018, 2:00 Uhr. Man hört ja immer, dass das so 10 Jahre dauert. Viele Grüße Ich hab zwei Jungen(3,1) und hätte gern noch ein Mädchen gehabt. Auch wenn ich ebenfalls dahinschmelze, wenn ich ein Baby sehe - ich glaub, das ist ganz normal. Man müsse mir diesen hohlen Zahn ziehen, war die Antwort. : hallo zusammen, ich bin 40 und habe 2 Jungs die ich mit 36 und knapp 39 hatte. Die Frage ist halt auch warum dein Mann nicht mehr möchte,weil wenn er bei seiner Meinung bleibt,ist dein Wunsch größer als eure Partnerschaft wichtig? Schwangerschaft ich in der 10. Hallo, Es waren aber immer die 1. oder 2. geborenen. Ich persönlich hatte mir vorgenommen, dass ich nicht alles versuchen würde um schwanger zu werden, ich hätte mir nicht vorstellen können von Arzt zu Arzt zu rennen und mich künstlich befruchten zu lassen, wir waren auch vorher zusammen sehr glücklich, das Baby ist jetzt quasi die Krönung. Wenn es Clomifen sein sollte, damit können auch mehr als eine Eizelle gleichzeitig reifen, d.h. die Wahrscheinlichkeit Zwillinge zu bekommen, ist höher. Trini, Antwort von Capsula am 03.01.2018, 16:02 Uhr, Bei meiner Mutter im Jahrgang, war es 2 mal so, 2 gesunde Kinder, selben Geschlecht, das 3 Kind anderes Geschlecht und Down Syndrom. Außerdem schon zwei KS gehabt, das gibt ja gewisse Risiken und das dritte wäre auf jeden Fall ein KS. Ich würde an deiner stelle auf jeden Fall das gespräch mit deinem mann suchen und versuchen gemeinsam herauszufinden, was alles aus seiner Sicht dagegen spricht und aus deiber dafür, aber auch was deine bedenken sind und was er sich vielleicht doch vorstellen kann. Deshalb auch bei uns die Entscheidung, es dem Schicksal zu überlassen. Und rein rational wäre ein drittes kind keine gute Idee. Klar überlege ich ob es sinnvoll ist schon das 1 Trimester Screening in der Fachklinik machen zulassen. SSW) angesehen, und für mich hört es sich bei dir ein bisschen so an, als würdest du dein Sternchen durch ein weiteres Kind ersetzen wollen und das geht einfach nicht. Viele sind um die 40 erstmalig Mama geworden. Da wären meine Kinder gerade mal 15/20 (das ist ja noch nicht mal ausgewachsen). Das Risiko einer Fehlgeburt infolge einer Fruchtwasserpunktion oder einer Corionzottenbiopsie liegt in etwa bei 1:100, was in etwa dem Risiko einer 40jährigen für die Geburt eines Kindes mit einem Down-Syndrom entspricht. Hierzu finden Sie ausführliche Erläuterungen, wenn Sie die Stichworte in der Suchfunktion auf dieser Seite eingeben. : Hallo liebe mehrfach-Eltern! Kind in Angriff zu nehmen, habe aber ein wenig Bedenken, da wir schon so alt sind. Hormonell verhütet habe ich schon seit unserem 1. Kind kommt Mitte September. Als ich 3 Jahre später, also mit gut 42 wieder schwanger war mit den Zwillingen, meinte sie zu mir: Wie kann man denn in dem Alter noch ein Kind bekommen.